Tipp: Gandalf den Weißen verzögern

Gandal Grau und Weiß

Gandalf der Graue und der Weiße

Eines der ersten Ziele des Spielers der Freien Völker ist es, Gandalf den Weißen ins Spiel zu bringen und damit einen zusätzlichen Aktionswürfel zu bekommen. Meistens wird dafür die Gemeinschaft vorangetrieben bis ein Jagdplättchen gezogen wird, für das Gandalf der Graue sich opfert. Steht dann eine Wille des Westens-Würfel zur Verfügung, erscheint der Weiße Zauberer umgehend in Fangorn oder einem der Elbenreiche.

Dabei vergisst man häufig (weil sie oft schon vorher erfüllt ist), dass es eine weitere Bedingung für das Erscheinen des Zauberers gibt: Einer der Schergen des Schatten muss bereits im Spiel sein. Ist das nicht der Fall, kann auch kein Gandalf der Weiße kommen.

Soll ich also als Schattenspieler auf meine Schergen verzichten, damit der Weiße Zauberer nie erscheinen kann? Das ist eher kontraproduktiv, aber es gibt schon Umstände, unter denen man seine Aktionen so manipulieren kann, um sein Erscheinen zu verzögern. Nehmen wir an, die Spieler haben in der ersten Runde die folgenden Aktionen gewürfelt.

Wurf Runde 1

Beispiel für Aktionswürfel in der ersten Runde

Der Spieler der Freien Völker hofft nun, mit seinen beiden Schwerter die Gemeinschaft zweimal zu bewegen und vielleicht beim zweiten Zug entdeckt zu werden. Er opfert dann Gandalf den Grauen, und mit dem Wille des Westens bringt er zum Schluss der Runde Gandalf den Weißen, um schon Runde 2 mit fünf Würfel zu beginnen.

Das könnte er tun, wenn der Schattenspieler ihm den Gefallen tut, vorher Saruman ins Spiel zu bringen. Das kann dieser aber verhindern, ohne selbst auf Sarumans Würfel in Runde 2 zu verzichten. Da er mehr Aktionswürfel zu Verfügung hat, als die Freien Völker, muss er einfach nur bis zu seiner letzten Aktion warten, um Saruman einzusetzen. Gezwungenermaßen hat sein Gegner den Wille des Westens schon für etwas anderes benutzen müssen – und wer weiß, ober er nächste Runde einen weiteren würfelt.

Aktionen

Reihenfolge der Aktionswürfel

So beginnt Runde 2 mit 4 Würfeln für die Freien Völker und 8 für den Schatten.

Tipp: Krönung in der ersten Runde

Aragorn in Runde 1

Wie kröne ich Streicher schon in der ersten Runde?

Wenn man den Ringkrieg die ersten Male spielt, scheint einem der Weg von Bruchtal bis Minas Tirith unendlich weit. Den wenigsten ist bewusst, dass eine Gruppe Gefährten außerhalb der Ringgemeinschaft diese Strecke sehr schnell zurücklegen kann. So schnell, dass man – mit den richtigen Aktionswürfeln – Streicher schon in der ersten Runde zum König krönen kann, und damit schon ab Runde 2 mit 5 Aktionswürfeln spielen kann.

Was braucht man dafür? Man muss einen Wille des Westens gewürfelt haben, und mindestens zwei Personenergebnisse. Besser noch sind drei, aber den dritten kann man durch einen Elbenring ersetzen.

Mit dem 1. Personenwürfel trennt man Streicher und eventuelle Begleiter von der Gemeinschaft und bewegt sie ihre drei erlaubten Regionen bis nach Moria. Da sie in einer Schattenfestung sowieso stoppen müssen, bringt es auch nichts, vorher noch die Gemeinschaft zu bewegen.

Der 2. Personenwürfel bringt Streicher dann über das Schattenbachtal und Parth Galen nach Fangorn. Warum Fangorn? Weil man hier zum Beispiel einen Hobbit absetzen kann, um eine der Bedingungen zum Spielen der drei „Die Ents erwachen“ Karten zu erfüllen. Wenn man das nicht tun möchte, kann man auch den direkteren Weg über Ost-Emnet nehmen. Hat man mehr Gefährten von der Gemeinschaft getrennt, können diese natürlich nun ihre eigenen Wege gegen.

Wenn man kein 3. Personenergebnis gewürfelt hat, muss man jetzt einen Elbenring einsetzen, um Streicher und den Rest seiner Gefährten nach Minas Tirith zu bringen. Mit der vierten und letzten Aktion, dem Wille des Westens, kann man ihn nun zum König von Gondor krönen.

Aragorn und Streicher

Streicher (rechts) wird zu Aragorn, Isildurs Erbe (links)

Und warum sollte all diese Würfel verwenden, um das ihn der ersten Runde zu tun? Schließlich heißt das, dass die Gemeinschaft in der ersten Runde überhaupt nicht vorankommt. Nun, weil vier Würfel verdammt wenig sind, um den Ring zum Schicksalsberg zu bringen, bevor der Schatten seine zehn Siegpunkte erobert hat. Außerdem ist man nicht auf den Tod Gandalfs angewiesen, um einen schnellen fünften Würfel zu bekommen, und Aragorn kann helfen, Gondor erfolgreich zu verteidigen. Und zuletzt kann man nie sicher sein, wann man das nächste Wille des Westens Ergebnis würfelt. Wenn sich die Gelegenheit bietet, sollte man sie wahrnehmen.

Wenn ich die Möglichkeit zur Krönung Aragorns in der ersten Runde habe, nehme ich sie normalerweise wahr. Mit einer Ausnahme: Wenn der Schatten kein Auge der Jagd zugewiesen hat und auch keins würfelt, bewege ich die Gemeinschaft viermal. Vier ungefährdete Bewegungen sind fast die Hälfte des Weges nach Mordor und machen es dem Schatten sehr viel schwerer zu gewinnen.

Wir werden uns als schneller erweisen

Wir werden uns als schneller erweisen

Noch eine Anmerkung: Mit der Karte „Wir werden uns als schneller erweisen“ kann man Streicher sogar in drei Aktionen krönen, denn sie kann ihn in einem Zug von Moria nach Minas Tirith bringen. Der Zwischenstopp in Fangorn ist dann allerdings nicht mehr möglich.