Anniversary Edition – Strategie, Regeln und Spielplan

Mockup der Bücher

Mockup der beiden Bücher im Schuber.

Es gibt gute Nachrichten für diejenigen, die die kommende Anniversary Edition des Ringkriegs nicht bestellen wollen, aber vielleicht an bestimmten Teilen interessiert sind. Ares Games bietet das Strategie- und das Regelbuch (Hardcover) und den vergrößerten Spielplan als separates Paket an!

Der „Strategy Companion“ (104 Seiten) ist von Kristofer Bengtsson, einem Spieltester der ersten Stunde und höchst kompetenten Ringkrieg-Spieler. Ich habe seine Strategie-Artikel teilweise schon gelesen, und sie werden für jeden Anfänger und Fortgeschrittenen sehr nützlich sein. Ich freue mich schon sehr darauf! Sowohl dieses Buch als auch die Regeln sind als Hardcover gebunden und kommen zusammen im wunderschön gestalteten Kartonschuber.

Layout des Strategie-Buches

Das Layout des Strategie-Buches.

Das Spielbrett ist die vergrößerte Variante und wird ein wunderbarer Ersatz für mein großes Brett aus der Collector’s Edition sein. Zusammen soll das Paket in Europa $79 kosten (plus Versand). Die Vorbestellung beginnt heute Nachmittag (30.9.) und wird bis zum 5. Oktober laufen.

Update: Die Vorbestellung ist jetzt hier möglich. Der Press für Deutschland beträgt inklusive Versand US$94,00. Das entspricht im Moment etwas €83,60.

11 Gedanken zu „Anniversary Edition – Strategie, Regeln und Spielplan

  1. Stolzer Preis… Jetzt steht es erst mal an die zweite Erweiterung “ Krieger von Mittelerde“ für 45€ zu kaufen. 🙂
    Typisch Fan!!! Aber gibt es schon information für die dritte und letzte Erweiterung? Geht es da im Fokus um Belagerungsmaschienen? Kommen da auch wieder die zusätzlichen Kampfkarten wie „Gondor“ dazu?

      • Jain. Roberto hatte irgendwann mal angedeutet das die Battle Szenarios (sprich Kampf um Gondor, Rohan, evtl ganz andere (Lorien, Erebor, Dale?)) nicht Teil der Erweiterung sein werden. Schlacht der fünf Heere war wohl ein Test ob seperate Kampfkarten im Ringkrieg Universum funktionieren und wenn dies gut ankommt, sollte drüber nachgedacht werden eben jene alten Szenarios seperat umzuzesetzen. Zumindest so der damalige Stand. Keine Ahnung ob sich das inzwischen geändert hat, vor allem da ich glaube, dass Schlacht der Fünf Heere (leider) hinter den (Verkaufs)Erwartungen geblieben ist.

    • Keinerlei Infos ist tatsächlich etwas irreführend – ich meinte keine neuen.

      Grundsätzlich war die Idee tatsächlich, das Belagerungsthema aus der alten Erweiterung aufzugreifen und dazu etwas zu machen. Details weiß ich aber keine.

      Und wie Nosdasil sagt, werden die Schlachtenszenarien kein Teil der Erweiterung sein. Wenn sie kommen, dann als eigenständiges Spiel.

  2. Währe Schlacht der fünf Heere eine Erweiterung zum Ringkrieg gewesen ( und dadurch ein deutliches Stück günstiger) hätte ich mir es gern gekauft! Leider wollte man da meiner Meinung nach zu viel Geld machen. Schade! Die meisten Figuren haben dank der Erweiterungen eh Einzug in den Ringkrieg erhalten. Somit hätten ein paar Regeländerungen, eine Hand voll Figuren und ein Spielplan, bzw. alle zusätzlichen Spielpläne (Gondor… Und gern auch neue wie Lorien) zu einem Verkaufserfolg geführt. Gern auch für 50€.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt 😉

    • Was fällt denn bei der Schlacht der Fünf Heere weg, wenn man es als Erweiterung macht? Ein Teil der Figuren und die Würfel. Und die Figuren sind die billigen – weil es die Vorlagen schon gibt.

      Dafür fallen ALLE möglichen Kunden weg, die den Ringkrieg nicht besitzen. Da kann es nicht viel billiger werden. Die Produktion von Brettspielen hat sich in den letzten Jahren einfach erheblich verteuert – die Preissteigerung sieht man überall.

      Erweiterungen haben immer ein grundsätzliches Problem: Der erreichbare Kundenkreis wird immer kleiner sein, als der des Grundspiels, d.h. mit jeder Erweiterung schrumpfen üblicherweise die Verkaufszahlen. Mit einem neuen, unabhängigen Spiel kann man eventuell neue Käufer erreichen. Das waren bei B5A sicherlich nicht sehr viele, das heißt aber nicht, dass es als Erweiterung besser gewesen wäre.

  3. Ich will doch hoffen, dass die Belagerungsmaschinen nur zum Grundspiel erscheinen, nicht wieder als Möglichkeit, auf einem anderen Brett zu spielen… Kann mich dann immer nicht entscheiden… 🙂
    Dann lieber eine kleine Erweiterung nur, muss ja nicht so viel sein, wie Krieger…, Herren von Mittelerde-Maße reichen da wieder. Meinetwegen ein Extrawürfel, der nur bei Belagerungen mitgeworfen wird…

Schreibe einen Kommentar zu Xyarvius Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.