Die Herren von Mittelerde – Erweiterung für den Ringkrieg

Die Herren von Mittelerde Cover

Das Titelbild der englischen Ausgabe der Erweiterung.

Mit Die Herren von Mittelerde (Orig. Lords of Middle-earth) haben Ares Games und der Heidelberger Spieleverlag die erste Erweiterung für die 2. Edition des Ringkriegs angekündigt.

Wie Ares Games im Designer-Tagebuch verrät, ist diese Erweiterung die erste von mehreren kleinen, die verschiedene Aspekte von Mittelerde und des Spiels näher beleuchten und ausführen werden. In Die Herren von Mittelerde geht es – wie ich aus zahlreichen Testrunden bestätigen kann – in erster Linie um neue Charaktere und alternative Versionen der bekannten. So werden z.B. alle Hüter der drei Elbenringe näher beleuchtet: Elrond und Galadriel erscheinen als neue Charaktere, und Gandalf der Graue erhält eine alternative (und optionale) Inkarnation, in der er offeneren Gebrauch seines Ringes „Narya“ machen kann. Die neuen und alternativen Charaktere eröffnen eine ganze Reihe neuer Strategien und Taktiken, so dass das Spiel noch einmal an Wiederspielwert gewinnt.

Elrond

Elronds Charakterportrait


Weitere neue Charaktere sind der Balrog, Gothmog, und Smeagol. Der Hexenkönig, Saurons Mund und alle Gefährten erhalten alternative Varianten. Es gibt neue Aktionswürfel für die Hüter der Elbenringe und die Schergen des Schatten, und eine ganze Reihe neuer Ereigniskarten stehen zur Verfügung. Figuren-Bemaler (ja, dazu gehöre ich!) können sich sowohl auf Figuren für die neuen Charaktere, als auch neue Miniaturen für Aragorn als König von Gondor und Gandalf den Weißen freuen.

Mehr Information zum Spiel wird es nach und nach im Designer-Tagebuch von Ares Games geben, aber so wie es aussieht, werden englische und deutsche Ausgabe wahrscheinlich (fast) zeitgleich im Herbst dieses Jahres erscheinen.

Die zweite und dritte Erweiterungen werden sich dann mit den anderen Aspekten beschäftigen, die in „Die Schlachten des Dritten Zeitalters“ (der Erweiterung für die 1. Edition) enthalten waren: Neue Gruppierungen (damals Ents, Korsaren, Dunländer) und zusätzlichen Optionen für Belagerungen (Katapulte, Belagerungstürme).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.