Neues aus Mittelerde: Die Könige kommen!

Kings of Middle-earth Cover

Hi Folks! Es ist viel zu lange her, dass sich hier etwas getan hat, aber jetzt gibt es endlich gute Neuigkeiten: Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg hat Ares Games die dritte Erweiterung für den Ringkrieg offiziell angekündigt.

In einem Interview mit BoardGameGeek hat Francesco Nepitello einen Überblick über den Inhalt der Erweiterung gegeben. Der Interviewer ist leider nicht wirklich im Thema drin, aber die Infos sind auf jeden Fall interessant.

Interview mit Francesco Nepitello

Kurz zusammengefasst sagt Francesco, dass sie mit der neuen Erweiterung die Politik der verschiedenen Reichen betonen wollen. Sauron versucht einen Keil zwischen die Freien Völker zu treiben und ihre Könige zu beeinflussen: Dain II. von Erebor, König Brand von Thal, Thranduil vom Düsterwald und den Truchsess Denethor von Gondor.

Es gibt einen neuen Aktionswürfel für die Herrscher der Freien Völker, während Sauron für die gewürfelten Augen Korruptionspunkte bekommt, die er gegen die Herrscher einsetzen kann.

Außerdem gibt es neue Einheiten für den Schatten – Halborks und Riesenfledermäuse – und neue detailliertere Regeln für die Belagerungen, inklusive neuer Würfel für die Art von Schlachten.

Als Veröffentlichungsjahr ist 2020 (also dieses Jahr) angepeilt, und ich vermute, dass Ares Games sich Mühe geben wird, das Spiel zur Messe in Essen fertig zu haben.

24 Gedanken zu „Neues aus Mittelerde: Die Könige kommen!

  1. Hat asmodee nicht aufgehört das Spiel zu übersetzen/vertreiben? Wäre davon ausgegangen dass die Erweiterung gar nicht erst auf deutsch kommt dann.

    • Haben Sie? Davon weiß ich jetzt nichts. Zumindest besteht immer noch Zusammenarbeit mit Ares Games, da ja demnächst noch neue Charaktere für Sword & Sorcery erscheinen sollen.

  2. Ich vertraue (und hoffe natürlich) auf eine deutsche Ausgabe. Insbesondere die massiven Bundle-Angebote der deutschen Ausgabe inkl. Erweiterung 1+2 zu Tiefstpreisen in der zweiten Jahreshälfte 2019 sprechen meiner Meinung dafür, dass man seitens des Verlags eine breite Käuferschicht für den Verkauf der 3. Erweiterung schaffen wollte.

  3. Ich bin auch sehr gespannt, wie komplex das Ganze wird. Die Herren von Mittelerde stellen ja schon eine gewisse Hürde dar, sind aber meines Erachtens leichter zu spielen als die Krieger-Erweiterung. Freue mich auf noch mehr Spieltiefe, habe aber auch ein bisschen Angst vor ausuferndem Regelwerk…

  4. In irgendeinem Forum habe ich sogar gelesen, dass nach Abschluss der Reihe mit Erscheinen der dritten und letzten Erweiterung eventuell nochmal eine Komplettbox im Deluxe Format erscheinen könnte. Zumindest hätten die Entwickler es vage ins Auge gefasst. Wobei es diese Deluxe Varianten der 2. Edition einzeln ja auch jetzt schon gibt.
    Vielleicht finde ich den Foreneintrag nochmal..

  5. Das wäre ja ein tolles Paket! Ich will mir gar nicht ausmalen, was das wohl kosten würde…

    Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren, was das Spielen mit beiden Erweiterungen gleichzeitig angeht. Habe bisher immer nur eine Erweiterung dazugenommen. Macht das noch Spaß oder fühlt es sich eher an wie Arbeit? Den Überblick über alle Regeln, Optionen, Charaktere und Karten bei zwei Erweiterung gleichzeitig zu behalten, stelle ich mir ziemlich schwierig vor…

  6. Mike, apropos Kosten..,.was derzeit für den Ringkrieg und Erweiterungen auf diversen Online Plattformen verlangt wird, ist jenseits von gut und böse…

  7. Ich verstehe das auch nicht, vor kurzem wurde der Markt noch mit supergünstigen Bundles regelrecht geflutet. Und jetzt werden astronomische Preise abgerufen. So hoch kann doch die Nachfrage bei so einem alten Spiel eigentlich nicht sein…

  8. Es ist nunmal das einzig wirklich gute Spiel, dass die HdR-Geschichte im Rahmen eines Brettspiels perfekt umsetzt und deswegen nicht ohne Grund auf BGG unter den Top 20. An diese Qualität kam bislang und wird so schnell auch kein anderes Spiel heran kommen.
    Daraus wollen so manche nun wohl Profit schlagen

    • Ich kann nur sagen, dass sich unsere Facebook Gruppe zum Online-Spielen gerade großer Beliebtheit erfreut – es kommen ständig neue Mitglieder hinzu.

      Ich weiß nicht woran es liegt, aber das Spiel scheint gerade eine besondere Aufmerksamkeit zu bekommen.

  9. Das freut mich zu hören!
    Mit dem Java-Client bin ich nie so richtig warm geworden. Den Tabletop-Simulator bei Steam finde ich deutlich ansprechender. Aber auch da muss man sich erst einmal an die Steuerung gewöhnen…

  10. Viele Leute, die neu in das Hobby Brettspiel einsteigen (und diese Anzahl steigt stetig, wie der Trend erkennen lässt), orientieren sich bei Erstellen einer Sammlung oftmals an den Toplisten BGG, Videos diverser YouTube Blogger oder einschlägigen Foren. Deswegen verschwindet das Interesse bzw Nachfrage an bestimmten Spielen so gut wie nie.

  11. Ich muss jetzt mal ganz dumm fragen…wie kann ich den Ringkrieg auf Steam spielen? Ich habe mit Steam bisher null Berührungspunkte und bin was das Thema Online Plattformen für Brettspiele angeht komplett unwissend….

    • Auf Steam gibt es den Tabletop Simulator (den muss man kaufen) und dazu ein Modul für den Ringkrieg (das man dann imTS lädt):
      https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=854760179
      Das ist im Prinzip ein 3D Modell des Brettspiels, inklusive Funktionen das Spiel zu spielen.

      Persönlich bevorzuge ich den Java Client, das ist ein Programm, dass man sich herunterladen kann und das auch das Brettspiel simuliert (allerdings nicht als 3D Modell). Da kann man sich mit einem anderen Spieler verbinden und gegeneinander zocken (wie auch auf Steam). Runterladen kann man sich den Java Client hier:
      http://bit.ly/WotRLadder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.